Digitaler Service Public für zukünftige Medienvielfalt

Wir brauchen Medienvielfalt. Wir brauchen dafür eine neue Medienpolitik, auf der Höhe des digitalen Zeitalters. Und wir brauchen nicht weniger, sondern einen zeitgemässen digitalen Service Public. Darum wollen wir eine Volksinitiative gemeinsam entwickeln.

Die aktuelle medienpolitische Debatte und die Umbrüche in der Medienbranche zeigen:

  • Die Bürgerinnen und Bürger wollen weder staatliche noch private Monopole, sondern Medienvielfalt.
  • Allein der Markt kann es nicht richten: Die Demokratie braucht einen digitalen Service Public und eine Mediengesetzgebung, die nicht aus der Vergangenheit definiert ist, sondern für die Zukunft gedacht wird.
  • Im 21. Jahrhundert bedarf es einer neuen Grundlage in der Bundesverfassung: Der heutige Artikel 93 über Radio, Fernsehen und «andere Formen der fernmeldetechnischen Verbreitung» stammt aus den analogen Zeiten des 20. Jahrhunderts.

Deshalb wollen wir in den nächsten Monaten eine Volksinitiative entwickeln, diskutieren und lancieren – zum Vorteil alter und neuer privater Medien, der Lokal- und Regionalsender und der SRG SSR. Der vorliegende Initiativ-Text ist ein erster Entwurf und vor allem eine Einladung zur Diskussion. Er muss noch einfacher, schlanker und präziser werden.

mehr Lesen

Wir starten nur gemeinsam. Wenn wir mindestens 500 sind. Bis am 5. Juli läuft der Countdown!

Wenn Dich die aktuelle Entwicklung der Medienlandschaft auch beunruhigt oder Du auch findest, dass der digitale Service Public eine Voraussetzung für zukünftige Medienvielfallt ist, bist Du hier richtig und willkommen. Um die Offensive für Medienvielfalt zu starten, brauchen wir Menschen wie Dich.

Bis am 5. Juli 2018 läuft die Frist. Wenn wir bis dann 500 sind, entwickeln wir gemeinsam mit Expertinnen und Kenner einen Initiativtext und laden zur Debatte ein. Wenn nicht, blasen wir die Übung ab.

Aktueller Stand

8380,00
524
Neustarten

Soll die Offensive für Medienvielfalt gestartet werden?

Fünf Fragen zur Initiative

Mehr Informationen